+43 664 260 66 03 atelier@coeln.at

Victoria Coeln

Alles Licht, das auf uns zukommt, dringt auch in uns ein. Wir sind alle Teil ein- und derselben Lichtmasse, saugen sie auf, blocken sie ab, schließen und öffnen Augen und Poren, um wenigstens einen kleinen Teil der Lichtpartikeln zu steuern, die alle randvoll mit wer weiß schon welchen Informationen in uns eindringen und ausschwirren. Was durchdringt unsere Häute? Was wird in uns, in unser Innerstes aber auch in Gesellschaften und ihre Handlungsorte implementiert? Wie ließe sich das auslesen, wie überhaupt sichtbar machen, was wir zwar erahnen aber noch nicht messen und ermessen können? (Victoria Coeln)

Victoria Coelns künstlerisches Schaffen konzentriert sich auf den öffentlichen Raum, auf öffentlich zugängliche aber auch öffentliche und dennoch für die Öffentlichkeit gesperrte Orte. Licht ist für sie das Medium, das Wirklichkeit überhaupt erst herstellt. “Erst im Zusammentreffen von beidem, von Licht und Materie, entsteht die für uns sichtbare Welt. So ist die  Auswahl der ‘Materie’, also der stofflichen Lichtträger, für mich ein ganz entscheidender Teil meines Arbeitsprozesses, denn das alles wird Teil des Werkes.” (Victoria Coeln) In ihren chromotopischen Lichtinterventionen sind die Orte und ihre Narrative die Folien, die ähnlich wie bei einem Palimpsest, gänzlich oder auch nur partiell durch das Werk hindurchscheinen. Das fordert die Wahrnehmung heraus und stellt den Realitätsbegriff in Frage. 

Victoria Coeln:
Licht ist ein so feines wie präzises, ein so junges wie altes Medium –  schlicht und einfach: das Maß aller Dinge.* Seit 1983 rastern wir mittels Licht Raum und Zeit. Was, wenn wir die Raster  neu formen? Könnte dadurch das Zusammenleben, ja die Gesellschaft neu geformt werden?

Der öffentliche Raum ist für mich Arbeitsraum, ein unerschöpflich großes und weites Studio, das ganz viel Platz für meinen nomadischen Arbeitsplatz bereithält. Die ortsspezifischen Chromotopia, mit denen ich Orte überschreibe oder die ich in die öffentlichen Räume einschreibe, sind für mich Laboratorien, das chromatische Licht  das Erkenntniswerkzeug, bestens dafür geeignet, die Fragen des Zusammenlebens an den Schnittstellen des Ästhetischen und Politischen immer wieder neu zu verhandeln.

Licht ist für mich Sprache, eine hochpräzise, machtvolle und vor allem offene Sprache. Ganz unmittelbar erlebe ich das in der Nachtarbeit, beim Aufgehen des Sonnenlichts, aber auch in zahlreichen Reden der Politik, Philosophie und Wissenschaft, die Licht als Metapher gebrauchen oder durchaus auch missbrauchen. Aber kann Licht selbst handeln? Kann die Sprache des Lichts Erfahrungen Empfindungen Erinnerungen, Schmerzhaftes in Schönes transformieren? 

Wie handelt Licht, wenn es durch die Kunst neu geformt wird?
Wie handelt die Kunst, wenn sie das Licht zu ihrem Medium macht?
Wie kraftvoll kann Sprache werden, wie machtvoll handeln, wenn sie in dieser intensiven Verschränkung agiert?

Der springende Punkt ist nicht nur, dass Sprache handelt, sondern dass sie machtvoll handelt.” (Judith Butler)

*Ein Meter ist definiert als die Länge der Strecke, die das Licht im Vakuum während der Dauer von 1/299 792 458 Sekunde zurücklegt. (WikipediaNeue Definitionen im Internationalen Einheitensystem (SI). (pdf) PTB, abgerufen am 28. September 2019.)

coming soon

NIPAS

[Nomadic Institute for Political Arts and Science]founded by Victoria Coeln and žiga Jereb

Stadtprojekt für Wien 2020/21

WIENER LICHTBLICKE
[Vienna Rays of Hope]

Menschenrechte im Licht der Kunst

nipas.ac.at/

Atelier Victoria Coeln

PROJEKTE (Auswahl)

2019
LICHTSTUDIO LICHTRÄUME LICHTRING
anlässlich 30 Jahre Friedliche Revolution, Leipzig DE
peacefulrevolution.net

 

2018
KATHARINEN+PASSION
Katharinenkirche, Frankfurt/Main DE

2017
VERHÜLLUNGEN | Lebenszeit Herkunft Geschlecht
Stephansdom, Wien AT

CROSSING REALITIES_CYPRUS
Moutalos/Pafos, Choriokoitia, Larnaca,Agios Sozomenos/Nikosia … CY

PAINTING THE NIGHT
Großer Garten von Herrenhausen, Hannover DE

2016
CHROMOTOPIA SANTA MARIA
Catedral de Burgos, ES

DYSTOPIA  EUTOPIA
Heldentor und Michaelertor, Burgtore der Hofburg, Wien AT

2015
CROSSING REALITIES_TÜRKIYE
Ephesus/Selçuk, Göbeki Tepe/Sanliurfa, Pašabag/Nevsehir,  TR

CHROMOTOPIA MARIENDOM
Linz, AT

Website by zacweb.net | Managed WordPress by proserver1.at