ON THE MOVE

PAINTING THE NIGHT

„Eine Seele kann sich nicht auf einen Schlag ganz entfalten, weil das ins Unendliche geht.“ (Gottfried Wilhelm Leibniz) Die Wiener Künstlerin Victoria Coeln verdichtet und konkretisiert Malerei mittels Licht und bezieht in ihren groß dimensionierten und begehbaren Lichtinterventionen wissenschaftliche Erkenntnisse aus Farb- und Wahrnehmungstheorien ebenso ein, stellt emotionale Grundsätze in Frage und setzt Impulse für zwischenmenschliche Begegnung.(…) Victoria Coeln studierte an der Universität Wien und Technische Universität Wien Bühnenbild und Mathematik. Sie verändert dichroitische Gläser (Farbeffektgläser) mit Ätz- und Schabtechniken und verwendet sie als Filter, durch die sie Licht projiziert. Mit den entsprechenden Lichtbildern baut sie polychrome Lichträume, die sie „Chromotope“ nennt und als Setting für Porträtserien, Bewegungsstudien und Performances, als visuelles Gegenstück musikalischer Kompositionen und als Orte für soziale Begegnungen im öffentlichen Raum nutzt. 2015 gründete die Künstlerin Atelier Coeln in Wien. Zu ihren Interventionen im öffentlichen Raum zählen die Chromotopia an Welterbestätten (Kathedrale Santa Maria von Burgos, Stephansdom, Epesos, Kappadokien, Göbekli Tepe) sowie DYSTOPIA EUTOPIA, ein soziopolitisches Statement im öffentlichen Raum, Wien 2016. KunstFestSpiele Herrenhausen | Neue Presse

GROßER GARTEN VON HERRENHAUSEN | DE 2017 | 52.2330° N,-9.4154° E, 59.00 m Temporäre Intervention | 13 Diachrome, 13 Projektoren | Großer Garten von Herrenhausen, Hannover DE |  4.5. – 4.6.2017  21:30 – 23.30

ON THE MOVE

CHROMOTOPIA SANTA MARIA

Die Intervention in der Catedral Santa María de Burgos verbindet Zeiten, Orte und Kulturen. In der hellen, feingliedrigen Architektur verschmilzt nun für einen Zeitraum von 10 Tagen das Sonnenlicht, das durch das mittelalterliche Glas der gotischen Fenster gefiltert wird, mit dem handgeformten Licht der Diachrome. Neue, in situ gefertigte Miniaturglasfilter sind mit alten Diachromen aus dem Wiener Stephansdom und dem CHROMOTOPIA PAŞABAĞ in Kapadokien  verbunden. In kontinuierlichen Prozessen additiver und subtraktiver Farbmischung entsteht die Intervention CHROMOTOPIA SANTA MARIA, ein durchwanderbares Bild der Freude und des Schmerzes, das die Erforschung der unendlich vielen Aspekte der Wahrnehmung und die Fähigkeit zur Transzendenz herausfordert.  Presseinformation DE + EN + ES | El Correo de Burgos | Dario de Burgos | Foro Cultural de Austria en Madrid | Canal Patrimonio

CATEDRAL SANTA MARIA DE BURGOS | ES 2016 |42.3439930° N,-3.6969060° E, 905.00 m Temporäre Intervention | 6 Diachrome, 6 Projektoren | Catedral Santa Maria de Burgos, Burgos ES |  3. – 13.11.2016  15:30 – 18.30

ON THE MOVE

CHROMOTOPIA TÜRKIYE

AKSARAY – CHROMOTOPIA TUZ GÖLÜ | TR 2015 | 38.67880° N, 33.52411° E, 905.00 m

ON THE MOVE

CHROMOTOPIA TÜRKIYE

EPHESOS – CHROMOTOPIA YEDI UYUYANLAR | Selçuk TR 2015 | 37.9355722° N, 27.3465383° E, 50.68 m

ON THE MOVE

CHROMOTOPIA TÜRKIYE

EPHESOS – CHROMOTOPIA SERAPEION | Selçuk TR 2015 | 37.9355722° N, 27.3465383° E, 50.68 m

ON THE MOVE

CHROMOTOPIA TÜRKIYE

KAPADOKYA – CHROMOTOPIA PAŞABAĞ | TR 2015 | 38.6772939° N, 34.8562242° E, 1022.13 m

ON THE MOVE

CHROMOTOPIA TÜRKIYE

KAPADOKYA – CHROMOTOPIA ÇAVUŞIN | TR 2015 | 38.6716743° N, 34.8396975° E, 1022.80 m

ON THE MOVE

CHROMOTOPIA TÜRKIYE

KAPADOKYA – CHROMOTOPIA DERINKUYU | TR 2015 | 38.3733031° N, 34.7334723° E, 1352.17 m

ON THE MOVE

CHROMOTOPIA TÜRKIYE

ŞANLIURFA – CHROMOTOPIA GÖBEKLI TEPE | TR 2015 | 38.7627230° N, 33.3486170° E, 905.00m

ON THE MOVE

CHROMOTOPIA ÖSTERREICH

KLOSTERNEUBURG – CHROMOTOPIA BARRIQUEKELLER | AT 2015 | 48.3075110° N, 16.3264770° E, 187.90 m

ON THE MOVE

CHROMOTOPIA ÖSTERREICH

NIEDERÖSTERREICH – CHROMOTOPIA TULLNER AU | AT 2015 | 48.3540631° N, 16.0304479° E, 176.72 m

ON THE MOVE

CHROMOTOPIA ÖSTERREICH

WIEN – CHROMOTOPIA TÜRKENSCHANZPARK | AT 2015 | 48.2356366° N, 16.3368417° E, 231.30 m